Fundspec > Deutschland > Interviews > HELLAS im Aufwind - Investmentidee 2018

HELLAS im Aufwind - Investmentidee 2018

Christos Arbaras
Christos Arbaras
Vorstand & Portfolio Manager
ANODOS Asset Management AG, München anodos-am.de

13. April 2018

Herr Arbaras, das Thema «Griechenland-Schulden» ist praktisch aus den Medien verschwunden. Freut Sie das als Grieche?

Natürlich. Nach annähernd zehn Jahren Krisen­modus mehren sich die posi­tiven, jedoch von der breiten Öffent­lichkeit noch kaum wahrge­nommenen Nachrichten über Griechenland. Wie zum Beispiel positive wirtschaft­liche Wachstums­raten, Erfolge beim Schulden­abbau, Rückkehr an die inter­natio­nalen Kapital­märkte, rasche Fortschritte beim Privati­sierungs­programm, sinkende Arbeits­losen­zahlen, stetig steigende Tourismus­zahlen und nicht zu vergessen: ein im Vergleich zu anderen Märkten sehr günstig bewerteter Aktien­markt. Diese sich nun häufenden posi­tiven Meldungen fallen vielen Inves­toren jedoch noch nicht auf. Für uns als einer in seiner Allo­kation für Kunden global ausge­richteter Vermögens­verwalter spielt Griechenland zwar keine zentrale Rolle, persönlich macht es mir heute natürlich sehr viel Freude über die sich erge­benden Chancen in Griechenland zu sprechen und das steigende Inves­toren­inte­resse zu beobachten, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war, da haben Sie Recht.

Wann haben Sie entschieden, einen Griechenland-Fonds zu starten und was waren die Beweggründe?

Ich muss vorausschicken, dass ich mich in den fast 30 Jahren meines Wirkens als Fonds­berater und Vermögens­verwalter nie für Investments in griechischen Aktien interessiert habe. Dies hat sich mit Beginn der Finanz- und Schulden­krise in Griechenland geändert, denn Länder wie Thailand und Argen­tinien, die in den 90iger Jahren ähnliche Herausfor­derungen zu verar­beiten hatten, wiesen funda­mental wie auch chart­technisch viele Paral­lelen auf. So habe ich mich aus Sicht eines nach Investment-Oppor­tuni­täten suchenden Vermö­gens­verwalters mit dem griechischen Markt ab 2012 intensiver befasst. Der Entschluss zur Auflage eines UCITS-Publikums­fonds ist dann in der Folge gereift. Hierzu habe ich mit Alpha Trust Mutual Fund Mana­gement in Athen den ältesten unab­hän­gigen Asset Manager Griechenlands und den aus meiner Sicht besten Manager für griechische Aktien gewinnen können. Und zudem mit Nota Zagari eine Portfolio Managerin, die mit dem nach griechischem Investment­recht aufge­legten Alpha Trust Hellenic Equity Fund seit über 25 Jahren sehr erfolg­reich griechische Aktien verwaltet. Wir haben dann im Jahr 2014 den HELLAS Oppor­tunities Fund bei der Frankfurt Trust Luxemburg S.A. als KAG aufgelegt; Alpha Trust S.A. (Athen) mit Nota Zagari als verant­wort­liche Fonds­managerin verwaltet seitdem den Fonds. Rück­blickend betrachtet geschah dies zwei Jahre zu früh, denn der Markt hat sich seitdem von über 1.300 Index­punkten noch auf unter 600 Punkte mehr als halbiert. Der Fonds ist heute bei ca. 800 Index­punkten und mit einem Volumen von über 10 Mio. Euro nach einem Bestehen von über drei Jahren jedoch sehr gut posi­tioniert mit Blick auf die aus meiner Sicht für griechische Aktien sehr positiv zu erwar­tenden kommenden Jahre.

Haben Sie Wettbewerber in Deutschland?

Hier sind wir in einer recht vorteil­haften Situation. Der HELLAS Opportu­nities Fund ist derzeit der einzige aktiv verwal­tete UCITS-Aktien­fonds für griechische Aktien mit Vertriebs­zulassung in Deutschland. Investoren, die sich für ein Investment in griechischen Aktien entscheiden, können sich zwischen einem Investment in Einzel­titeln, einem passiven ETF oder unserem aktiv verwal­teten UCITS-Fonds entscheiden. Es gibt aus Sicht einer Risiko­streuung und der sich verstär­kenden Markt­dynamik gute Argu­mente für einen aktiv verwal­teten Fonds.

Was macht den Fonds sonst noch einzigartig?

Um es recht schnell auf den Punkt zu bringen - einzig­artig machen den HELLAS Opportu­nities Fund das Allein­stellungs­merkmal als einziger aktiv verwal­teter Fonds für griechische Aktien mit Vertriebs­zulassung in Deutschland gepaart mit den grösstenteils sehr attraktiven Bewertungen des griechischen Aktien­marktes, der sich funda­mental und chart­technisch in einem intakten Aufwärts­trend befindet. Hinzu kommt die herausra­gende Erfahrung von Portfolio Managerin Nota Zagari - sie hat mit dem analog verwal­teten Alpha Trust Hellenic Equity Fund in über 20 Jahren einen Mehrertrag von über 8 Prozent pro Jahr zum Markt erzielt.

Wie sehen Sie die nähere Zukunft - sollte man jetzt investieren?

Das fundamentale Bild Griechenlands und griechischer Aktien verbessert sich stetig. Griechische Aktien sind im Vergleich zu ihren euro­päischen und globalen Vergleichs­werten günstig bewertet, chart­technisch befindet sich der Markt in einem intakten Aufwärts­trend, der meiner Meinung nach einen sehr langen Atem haben wird, ich spreche hier von 20 bis 30 Jahren mit über­durch­schnitt­lichem Rendite­potenzial. In Kombi­nation mit dem erfah­renen Portfolio­mana­gement von Alpha Trust in Athen sehen wir die Aussichten für griechische Aktien und damit auch des HELLAS Opportu­nities Fund in den kommenden Jahren sehr positiv. Natürlich immer angepasst im Rahmen einer ausge­wogenen Allo­kation und an das Risiko­profil eines Investors. Um trotz des attrak­tiven Bewertungs­niveaus die Risiken eines Investments in griechischen Aktien zu redu­zieren, könnte man den beabsich­tigten Anlage­betrag zum Beispiel auf die nächsten zwölf Monate verteilen, sollte jedoch jetzt damit beginnen! Ein Grund mehr dafür ist für mich die Tatsache, dass Griechenland in letzter Zeit keine grosse Rolle in der Berichts­erstattung der deutschen Medien gespielt hat.

Zur Person

Der gebürtige Grieche Christos Arbaras, Jahrgang 1961, studierte Betriebs­wirt­schafts­lehre an der LMU - München (Dipl.-Kfm.) und spezia­lisierte sich im Bereich Risk Mana­gement und im Global Asset Mana­gement. Er ist ein aner­kannter und erfahrener, lizensierter Vermögens­verwalter. Er verfügt über eine fast 30ig-jährige Erfahrung in der Struktu­rierung, der aktiven Betreuung und Verwaltung von welt­weit ausge­richteten Anlage­port­folien und Fonds für private und insti­tutio­nelle Inves­toren und beim Aufspüren von unter­bewer­teten Aktien­märkten weltweit.