Fundspec > Deutschland > Interviews > Fondsstatistiken - Interessant für alle Anleger

Fondsstatistiken - Interessant für alle Anleger

Jonas Wilken
Jonas Wilken
Vertriebsleiter Nord - Investment
Netfonds AG, Hamburg netfonds.de

19. Januar 2018

Herr Wilken, Ihre Fonds­statis­tiken finden in deutschen Medien regel­mässig ein grosses Echo. Was macht Ihre Arbeit so populär?

Die grosse Aufmerksamkeit für unsere Fonds­sta­tistik hat vor allem zwei Gründe. Zum einen reprä­sentiert die Netfonds Gruppe aktuell Kunden­volumen von über 8 Mrd. Euro. Da unsere Partner über die ange­schlossenen Platt­formen ein sehr breites Produkt­spektrum anbieten können, ist die Statistik nicht durch Produkt­vorgaben verfälscht. Zum zweiten sind die Statis­tiken für den Anleger genauso inte­ressant wie für Vertriebe. Jeder inte­ressiert sich für Bestseller­listen oder beispiels­weise den Bereich: Kunden kauften auch…

Sie müssen über eine ausgeklügelte Daten­bank verfügen…

Die Netfonds Gruppe verwaltet inzwischen über 800.000 Kunden­anlagen. Die täglich verarbei­tete Daten­menge ist somit enorm hoch. Ange­fangen von Daten der über 25 Depot­verwahr­stellen bis hin zu den vielen Versi­cherungs­gesell­schaften. Das Zauber­wort lautet «Data-Base-Mana­gement», ein zentraler Daten­speicher, in dem sämtliche externe und interne Daten gesammelt, gespeichert und aufbe­reitet werden. Auf diesem Wege garan­tieren wir maximale Daten­aktua­lität. Die Fonds­sta­tistik ist eine standardi­sierte Abfrage, die wir einmal monatlich erstellen.

Was für Dienstleistungen bietet Netfonds sonst noch an?

Wir bieten das klassische Pool­geschäft für Fonds- und Versi­cherungs­berater an. Darüber hinaus bieten wir mit der NFS Netfonds Financial Service GmbH das in Deutschland führende Haftungsdach an. Als KWG 32 lizen­siertes Unter­nehmen sind wir Spezialist für Regulie­rungs­lösungen. Insbe­sondere ehemalige Private Banker binden sich immer häufiger an die NFS an. Hier finden sie ausge­zeichnete Möglich­keiten, ohne die Bank frei und bedarfs­gerecht zu beraten. Mit Blick auf steigende Beratungs­aufwände und Kosten erfreut sich unser Angebot zur Vermö­gens­verwaltung mit externem Advisory steigender Nachfrage. Zudem bieten wir mit der NFS Capital hoch­wertigen Service im Bereich Fonds­auflage und Mana­gement. Last but not least steht unseren Partnern seit Beginn des Jahres die Netfonds Structured Investment GmbH als Spezialist für Immobilien-Investments zur Verfügung.

Ihr Fokus ist Deutschland, richtig?

Kurz und knapp: ja. Die rechtlichen Vorrauset­zungen sind ja alleine in Deutschland schon sehr gross.

Was sind die Ziele Ihres Hauses für dieses Jahr?

Das Jahr 2018 begann ja schon mit den ersten Heraus­forde­rungen im recht­lichen Bereich mit Einführung der MiFID 2 zum 3. Januar. Hier haben wir Lösungen für angebun­dene Partner erar­beitet, die auch weiterhin eine einfache, rechts­sichere und effi­ziente Beratung ermög­lichen. Unserer umfas­senden Digi­tali­sierungs-Strategie folgend bauen wir 2018 den Online Service in den Bereichen CRM und Online-Beratungs­prozesse weiter aus. Zusätz­licher Fokus liegt in der Gewinnung neuer Partner für das Haftungsdach. Je mehr Partner wir akqui­rieren, desto höher auch die Aussage unserer Fonds­statistik.

Zur Person

Jonas Wilken verantwortet bei der Netfonds Gruppe unter anderem die Neupart­ner­akquise. Zusammen mit dem Inte­ressenten wird geprüft, inwiefern eine Koope­ration am sinnvollsten ist und welche Mehr­wehrte Netfonds bieten kann. Die aktuellen Trends und Absatzzahlen im Fonds­vertrieb werden von Jonas Wilken monatlich in der Fonds-Klima-Gruppe: https://www.xing.com/​communities/​groups/​fonds-klima-2985-1077172 auf Xing zur Verfügung gestellt. Vor seiner derzeitigen Tätigkeit studierte er Volks­wirt­schaftslehre an der Stockholm University.